Bei uns weiden Kamerunschafe und leisten so ein grossen Beitrag zur Pflege unserer Obstgärten.

Die eher kleinwüchsige Rasse Kamerunschaf kommt ursprünglich aus Westafrika, sie gehört zu den Fellschafen, die nicht wie die Wollschafe geschoren werden müsse. Sobald die Temperaturen sinken, wächst den Schafen eine art wolle als unterfell, sobald es wieder wärmer wird die feine wolle abgeworfen.

So sind die Schafe sehr genügsam, wenn es ums Wetter und das Futter geht.

Kamerunschafe werden überwiegend für die Fleischerzeugung genutzt, auch bei Hobbytierhalter sind die Schafe beliebt. Der grösste nutzen der Tiere ist für uns das abweiden der Obstgärten und somit die Pflege der Wiesen unter den Obstbäumen.

 

Wo treffen sie unsere Schafe an..

Wir haben weiden in Hallau, Bargen, Schaffhausen, Neuhausen und in Flurlingen

 

Im Winter befinden sie sich in unserem Winterquartier in Neuhausen beim Chlaffentalerhof.